Transparenz in der Pflegepflichtversicherung

Wer zum Pflegefall wird braucht Unterstützung. Aufklären, Beraten und schnelles Handeln stehen dann für uns an erster Stelle.

Damit Sie nachvollziehen können, wie lange das Verfahren zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit in unserem Unternehmen dauert, erfassen wir in unseren Statistiken u.a. die Bearbeitungszeiten vom Eingang des vollständigen Pflegeantrages bis zu unserer Leistungsmitteilung.

Gesetzliche Bearbeitungsfristen

Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass wir innerhalb einer Frist von 25 Arbeitstagen nach Eingang des vollständigen Pflegeantrags unsere Leistungsmitteilung versenden müssen (§ 18 Abs. 3 Satz 2 SGB XI). Daneben sieht das SGB XI für bestimmte Konstellationen verkürzte Fristen zur Bearbeitung von Pflegeanträgen vor.

Aufgrund des Inkrafttretens des Pflegestärkungsgesetzes II (PSG II) und der hiermit einhergehenden umfangreichen Änderungen hat der Gesetzgeber beschlossen, die Bearbeitungsfristen für das komplette Jahr 2017 auszusetzen. Dieses Vorgehen war insbesondere wichtig für die Gutachter des Medizinischen Dienstes der Privaten (Medicproof), da ein neues Begutachtungsinstrument eingeführt und geschult werden musste. Fristüberschreitungen kamen im Jahr 2017 somit nicht zustande.

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen oder wünschen allgemein Auskunft zur Pflegepflichtversicherung? Rufen Sie uns einfach an: 0221 757-1660. Oder schicken Sie eine E-Mail an normalbestand.kv "at" devk.de. Wir helfen Ihnen gerne weiter.